Hochfestes Aluminium im Einsatz

Hochfestes Aluminium im Einsatz

Hohe Festigkeit, große Belastbarkeit, extreme Flexibilität.

Hochfestes Aluminium im Einsatz

Hohe Festigkeit, große Belastbarkeit, extreme Flexibilität und geringes Gewicht, das sind die besten Argumente für den Einsatz hochfester Aluminiumlegierungen. Zum Beispiel im Autobau: Der Anteil von Aluminium in aktuellen Fahrzeugen stieg in den letzten zwanzig Jahren um rund 300%. Zwei Drittel eines Formel-1-Boliden bestehen aus Aluminium – trotz der scharfen Konkurrenz aus Carbon oder Titan. 7000er-Legierungen dringen in klassische Stahl-Domänen und ersetzen leichtgewichtig zum Beispiel B-Säulen in Automobilen.

Weitere Beispiele gefällig?

Bleiben wir im Fahrzeugbau: ABS-Gehäuse werden aus Aluminium hergestellt. Drahtwälzlager kommen zum Bespiel in nabenlosen Felgen von Formula-Student-Rennwagen zum Einsatz. Hier punktet der Werkstoff Aluminium mit hoher Belastbarkeit und minimalem Platzbedarf.

Im Flugzeugbau, und gerade hier, spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Eingesetzte Materialien müssen leicht, aber trotzdem absolut zuverlässig arbeiten. Für Flugzeugsitze oder die Längsversteifungen in Flugzeugflügeln setzt man auf hochfeste Aluminiumlegierungen.

Hochfestes Aluminium im FahrzeugbauVerwendung von hochfestem Aluminium in der FahrzeugproduktionHochfestes Aluminium im Flugzeugbau

Weitere typische Einsatzbereiche für Bauteile aus hochfestem Aluminium:

  • Orthopädie
  • nahtlose Rohre
  • Drahtwälzringe
  • gewalzte Ronden
  • Fußbodenquerträger
  • Kolben und Kolbenstangen
  • Querlenker und Spurstangen
  • Strukturrohre, Steuerstäbe und Hydraulikrohre für Flüssigkeitstransport
  • Drehteile, Feinmechanik
  • Karosserie- und Rumpfstruktur
  • Gaszylinder und Druckflaschen
  • Kabelgehäuse
  • Türschließsysteme
  • Rohre für Kühlsysteme und Bohrer zur Öl- und Gasförderung

Die Liste ist bei weitem nicht vollständig, bietet aber gleichwohl einen guten Überblick über die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten von hochfestem